Diabetes frühzeitig entdecken
meine Gesundheit

Sport treiben mit Diabetes? Kein Problem!

Finde Motivation, benutze die besten Methoden und Tipps für dein sportlicheres Leben

von meine gesunde Seite (Kommentare: 0) , Foto: ©Kzenon - stock.adobe.com

Bewegungsmangel ist einer der Hauptursachen für Typ-2-Diabetes. Entsprechend wichtig ist das diesjährige Motto des Weltdiabetestages, 14.11.2017, „Diabetes – beweg(t) dein Leben!“. Gerade bei Diabetikern wirkt Bewegung Wunder.

Vita Natura empfiehlt

Die Deutsche Diabetes-Gesellschaft empfiehlt Diabetikern ein auf sie abgestimmtes Sportprogramm und sieht körperliche Bewegung als unvermeidlichen Bestandteil einer gezielten Therapiemaßnahme.  Körperliche Aktivität hilft nicht nur beim Abnehmen, sie verbessert  darüber hinaus die Insulinempfindlichkeit und senkt akut den Blutzuckerspiegel. Regelmäßiges Training ist wichtig, um den Blutzuckerlangzeitwert HbA1c – auch „Blutzuckerlangzeitgedächtnis“ genannt – zu senken.

Effektive Tipps für dein erfolgreiches Training

Vor dem Sport nichts essen? Falsch! Gerade Menschen mit Diabetes sollten vorher genügend Kohlenhydrate zu sich nehmen und den Blutzucker leicht erhöhen, da er beim Sport automatisch sinkt. Dein Körper verbraucht während des Sports zusätzlich Glukose und der Blutzuckerspiegel sinkt weiter als üblich – sinkt er zu stark ab, kann es zu einer Unterzuckerung kommen. Um das zu vermeiden ist es ratsam, immer schnell wirksame Kohlenhydrate (z.B. Traubenzucker) in der Tasche zu haben. Bewegung ist schweißtreibend, dein Körper verliert Wasser und du bekommst Durst, um den Wassermangel wieder auszugleichen. Dein Körper kann aber nur eine bestimmte Menge an Flüssigkeit pro Stunde verarbeiten. Es empfiehlt sich vor, während und nach dem Sport kleine Portionen an Wasser zu sich zu nehmen.

Motivations-Tipp: Es gibt extra Sport-Trinkflaschen mit einem praktischen Mundstück für komfortables Trinken und einem leicht verschließbaren Klappverschluss.

Nicht aufs Alter kommt es an: jeder kann seine Sportart finden

Für Sport ist es nie zu spät. Gerade im Alter sind körperliche Aktivitäten wichtig, um sich fit zu halten. Es kann sinnvoll sein, einen Arzt aufzusuchen und ein Belastungs-EKG zu machen, um Bluthochdruck und Herzprobleme auszuschließen. Basierend auf der Diagnose kann die Diabetestherapie angepasst werden und die passende Sportart gefunden werden. Ausdauertraining wie Nordic Walking, Yoga, Wassergymnastik oder Radfahren eignen sich besonders gut für Menschen mit Diabetes Typ 2 und sind eine gute Kombination aus Ausdauersport und Krafttraining. Probierst du gern etwas Neues aus? ‚Speedball’ vereint die Techniken vom Kampfsport, traditionellen Medizinballübungen und funktionellem Trainingssport. Speedball ist für alle Fitness-Level und Altersgruppen, hilft bei einer schnellen Gewichtsreduzierung und regt den Stoffwechsel an.

Motivations-Tipp: Viele Krankenkassen übernehmen Kosten für Gesundheitskurse, informiere dich doch einmal bei deiner Versicherung.

Sport im Alltag

Freizeitaktivitäten wie Wandern mit der Familie oder ein Tanzkurs mit Freunden sind eine effektive Sporteinheit, die Spaß macht. Aber auch im Alltag kannst du Bewegung einbauen, wenn deine Zeit mal knapp wird. Anstatt mit dem Auto zu fahren, kannst du öfters das Fahrrad benutzen oder deine Einkäufe zu Fuß erledigen. Sogar das Fernsehen kannst du aktiv gestalten, indem du währenddessen Fitnessübungen zu Hause machst.
Übungen zum Nachahmen findest du hier.

Motivations-Tipp: Stelle dir für deine Sporteinheit eine Musikliste mit zehn deiner Lieblingssongs zusammen und die Minuten vergehen wie im Flug.

Stück für Stück zu deinem Erfolg

Setze dir realistische Ziele, es muss nicht direkt das zweistündige Training sein. Jeden Tag 15 Minuten oder dreimal wöchentlich 30 Minuten wirken sich positiv auf deine Blutzuckerwerte aus.  Setze dir konkrete Termine, an denen du sportlich aktiv wirst und belohne dich auch mal selbst mit einer wohltuenden Massage oder einem schönen Buch.

Motiviere dich mit deinem eigenen Sporttagebuch

Ein Sporttagebuch kann eine echte Motivation sein. Du siehst, was du tatsächlich gemacht hast und hast deine Fortschritte schwarz auf weiß. Wir haben dir dein persönliches Exemplar zur Verfügung gestellt, probiere es doch mal aus und erzähle uns von deinem Erfolg!

Haben wir deinen Sportlergeist geweckt? Zum Download des Sporttagebuchs geht es hier.

Das könnte dich auch interessieren:
"Wie sich der Blutzucker natürlich senken lässt – Frühzeitig Diabetes Typ 2 vorbeugen" von Helmut Achatz

Hinterlasse eine Antwort

meine gesunde Post

Abonniere hier unseren Newsletter

* Pflichtfelder

Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, Protokollierung der Anmeldung und deinen Widerrufsrechten erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.

meine gesunde Seite

Ob es darum geht, auf welchen Wegen du dich gesund hältst, was du in deiner Freizeit unternehmen kannst, welche Nahrungsmittel gut für deinen Körper sind oder welche Pflege die richtige ist. Unser Blog soll helfen, dein Wohlbefinden zu steigern. Besonders wichtig ist uns dabei, dir zu zeigen, wie du deinen Blutzucker auf natürliche Weise senken kannst. Mit unseren Beiträgen geben wir nützliche Tipps und Tricks, die du einfach nachlesen und anwenden kannst.

mehr lesen

Über uns

Hier erfährst du mehr über unser Autorenteam

 

Vita Natura Shop

Unsere Produkte im Überblick