Es müssen nicht immer teure Kosmetika sein
meine Pflege

Die Haut im Fokus

Gute Pflege ist wichtig – damit deine Haut sich wohlfühlt

von Beate Werthschulte (Kommentare: 0) , Foto: ©Africa Studio - stock.adobe.com

Bestimmt weißt du, dass die Haut mit einer Fläche von eineinhalb bis zwei Quadratmetern unser größtes Sinnesorgan ist. Ihre Aufgaben sind vielfältig. So ist sie unter anderem lebensnotwendiger Schutz vor Kälte und Hitze.

Drei Schichten – drei Funktionen

Unterteilt ist unsere Haut in drei Schichten mit unterschiedlichen Aufgaben. So schützt uns die dünnere Oberhaut beispielsweise vor dem Eindringen von Krankheitserregern. Die darunter liegende, dickere Lederhaut besteht zum größten Teil aus Bindegewebsfasern und dient vor allem der Elastizität, zudem versorgt sie die Oberhaut mit Nährstoffen. Unter der Lederhaut befindet sich die aus Fett- und Bindegewebe bestehende Unterhaut. Sie speichert Energie und schützt den Körper vor Kälte.

„Die Haut ist das Spiegelbild der Seele“

Sicher hast du dieses Sprichwort schon einmal gehört. Es bedeutet, dass deine Haut auf unterschiedliche Stimmungen sehr empfindlich reagieren kann, etwa mit roten Flecken oder Unreinheiten bei Stress oder Ärger. Darüber hinaus können Veränderungen der Haut erste Vorboten einer Krankheit sein, so kann trockene, juckende Haut auf einen beginnenden Diabetes hindeuten. Sorgfältige Pflege ist also sehr wichtig. Zudem können äußere Einflüsse unsere Haut belasten. Trockene Heizungsluft beispielsweise entzieht ihr Feuchtigkeit. Deshalb braucht sie in der kalten Jahreszeit besonders viel Aufmerksamkeit.

Mein Tipp: Wenn deine übliche Bodylotion nicht ausreicht, verwende im Winter eine reichhaltige Körpercreme für besonders trockene Haut.

Schöne gepflegte Hände sind deine Visitenkarte

Gerade unsere Hände brauchen im Herbst und Winter mehr Pflege. Weil in dieser Zeit Grippeviren vermehrt unterwegs sind, raten Ärzte zu häufigem Händewaschen, um eine Ansteckung zu vermeiden. Dadurch trocknet die empfindliche Haut allerdings stärker aus. Deshalb ist es unerlässlich, dass du deine Hände nach jedem Waschen sorgfältig eincremst.

Mein Tipp: Wenn du den Händen etwas besonders Gutes tun möchtest, dann pflege sie über Nacht. Creme sie abends vor dem Zubettgehen dick mit Feuchtigkeitscreme ein und ziehe anschließend Baumwollhandschuhe an. Am nächsten Morgen kannst du dich über wunderbar weiche Hände freuen.

Verzichte besser auf heiße Schaumbäder

Wer von uns kennt das nicht: wir kommen durchgefroren nach Hause und freuen uns auf ein langes, heißes Schaumbad. Das mag zwar unserem Wohlbefinden dienen, trocknet aber leider die Haut auch schnell aus. Deshalb solltest du nicht länger als maximal eine Viertelstunde lang baden, das Wasser sollte nicht zu heiß sein und die Temperatur zwischen 35 und maximal 38°C liegen. Und nach dem Bad braucht deine Haut dann besonders viel Feuchtigkeit, creme sie also mit einer reichhaltigen Körperlotion oder Körperbutter ausgiebig ein.

Mein Tipp: Es muss nicht immer Schaum sein. Probiere doch einmal ein Creme- oder Ölbad aus. Deine Haut wird es dir danken, denn sie ist anschließend rundum gepflegt.

Newsletter abonnieren

Lass dich über Neues auf unserem Blog automatisch benachrichtigen

* Pflichtfelder

Zum Schluss noch ein wichtiger Rat: auch wenn wir im Winter oftmals weniger Durst haben als im Sommer, wenn es heiß ist und wir schwitzen, ist es notwendig, genug zu trinken. Unsere Haut ist darauf angewiesen, dass wir sie auch von innen mit Feuchtigkeit versorgen. Wer im Winter kein Wasser trinken mag, dem seien Kräuter- und Früchtetees empfohlen.

Das könnte dich auch interessieren: "Richtig trinken für mehr Wohlbefinden“ von Corinna Dürr.

Hinterlasse eine Antwort

Newsletter abonnieren

Lass dich über Neues auf unserem Blog automatisch benachrichtigen

* Pflichtfelder

Beate Werthschulte

Mein Name ist Beate Werthschulte. Ich bin PR-Beraterin und Journalistin und mit Herz und Seele Düsseldorferin. Ein guter Grund, für die größte Tageszeitung der Stadt zu schreiben. Gesundheit, Fitness und ein gepflegtes Äußeres gehören für mich zusammen – das möchte ich in meinen Blog-Beiträgen zeigen.

mehr lesen

Über uns

Hier erfährst du mehr über unser Autorenteam

 

Vita Natura empfiehlt

Zink Plus

Gut für die Haut

Dem Mineralstoff Zink wird eine verjüngende Wirkung auf das Hautbild nachgesagt. Sicher nachgewiesen ist aber vor allem die entzündungshemmende Wirkung des Mineralstoffes. Dadurch wird Hautunreinheiten entgegengewirkt und ein ebenmäßiges Hautbild gefördert.

Jetzt informieren

Glucolin 9

Reguliert den Blutzuckerspiegel auf natürliche Weise

Das vegane Nahrungsergänzungspräparat Glucolin 9 von Vita Natura hilft durch die Kombination natürlicher Vitamine und Mineralstoffe, den Blutzuckerspiegel zu regulieren, Cholesterin in den Griff zu bekommen und sogar das Verlangen nach Kohlenhydraten zu kontrollieren. Ganz ohne Chemie und deren Nebenwirkungen!

Jetzt informieren