Tee mit Ingwer, Zitrone, Zimt und Honig
meine Ernährung

Kann die richtige Ernährung vor Erkältung schützen?

Wie du einer Erkältung vorbeugst

von Corinna Dürr (Kommentare: 1) , Foto: ©Freepik

Das Wichtigste gleich vorweg: An einer Erkältung ist nicht die Kälte Schuld, sondern vor allem Viren, manchmal auch Bakterien. Ohne die gibt es keine Erkältung, auch wenn uns noch so kalt ist. Im Winter sind wir häufiger erkältet, weil Viren bei Kälte leichteres Spiel haben.

Unsere Schleimhäute werden bei Kälte schlechter durchblutet und trocknen von Heizungsluft aus. So können Viren besser in den Körper gelangen. Außerdem breiten sie sich in geschlossenen Räumen besonders gut aus, selbst über viele Meter hinweg.

Wie du Viren vermeiden kannst

Dein erstes Ziel sollte sein, mit möglichst wenigen Viren in Kontakt zu kommen. Deshalb lieber öfter mal rausgehen oder zumindest lüften, statt in stickigen Räumen zu hocken. Vermeide möglichst Dinge anzufassen, die viele Leute berühren. Auch Hände schütteln ist jetzt nicht die beste Idee. Der einfachste und wichtigste Virenschutz ist ganz simpel: sorgfältig Hände waschen - wenn du nach Hause kommst, vor dem Kochen, vor dem Essen und so weiter. Desinfektionsmittel brauchst du dabei nicht.

So stärkst du dein Immunsystem

Der zweite Schutzwall ist dein Immunsystem. Es macht Krankheitserreger, die sich eingeschlichen haben unschädlich. Je besser du für deine Abwehrtruppe sorgst, desto besser funktioniert dein Schutzschild. Deine Immunabwehr mag es, wenn du genug schläfst, nicht zu viel Stress hast und dich häufiger bewegst. Du kannst deine Abwehr sogar trainieren, indem du sie immer mal wieder Kältereizen aussetzt, zum Beispiel mit einem Winterspaziergang, Sauna oder Wechselduschen.
Warum Kältereize gut sind, erläutert der Artikel Frieren ist gesund.

Ernährung gegen Erkältung

Was kannst du essen, um Erkältungen vorzubeugen? Als Ernährungswissenschaftlerin muss ich dir leider sagen: Das eine Wunder-Lebensmittel, das dich vor Erkältungen schützt, gibt es nicht. Am besten versorgst du deinen Körper und dein Immunsystem mit frischem, buntem und ausgewogenem Essen, das alle Nährstoffe bietet. Wie das geht, erkläre ich dir im Artikel Wie ernähre ich mich ausgewogen?

Vita Natura empfiehlt

Vitamin C 1000 Ester Formula

Gut für das Immunsystem

Nährstoffe für die Immunabwehr

Das Immunsystem ist sehr komplex und daher auf viele Nährstoffe angewiesen, um optimal zu funktionieren. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) sagt nach eingehender Prüfung, dass diese Nährstoffe zum Funktionieren des Immunsystems beitragen:

Immun-Nährstoffe

in diesen Lebensmitteln stecken sie drin

Vitamin A/ Beta-Carotin

Eigelb, Leber, Milch, Gelbe/orange/rote Gemüse- und Obstsorten

Folsäure

Hülsenfrüchte, Leber, Vollkorngetreide, Gemüse

Vitamin B6

Fleisch, Milch, Hülsenfrüchte, Gemüse/Salat, Nüsse

Vitamin B12

Fleisch, Leber, Fisch, Ei, Milchprodukte

Vitamin C

Gemüse (z. B. Grünkohl, Paprika), Obst

Vitamin D

Fettreicher Fisch, Pilze

Eisen

Fleisch, Eier, Getreide, Weizenkeime, Hülsenfrüchte, Nüsse/Samen, dunkelgrüne Blattgemüse

Kupfer

Nüsse, Ölsaaten, Fisch, Meeresfrüchte, Vollkorngetreide, Hülsenfrüchte

Selen

Innereien, Fisch, Krustentiere, Fleisch, Hartkäse, Ei, Hülsenfrüchte, Nüsse, Pilze

Zink

Käse, Ei, Leber, Fleisch, Ölsaaten, Getreide, Hülsenfrüchte, Nüsse

 

Mehr über Zink erfährst du in meinem Artikel Think Zink!

Wofür Eisen wichtig ist und wie du genug davon bekommst, verrät der Beitrag Was uns unser Blut verrät

Genug trinken

Natürlich solltest du auch ausreichend trinken, damit der Stoffwechsel optimal läuft und Schleimhäute feucht halten und Erreger unschädlich machen kann. Mindestens 1,5 Liter brauchst du am Tag, bei trockener Heizungsluft eventuell mehr. Ideale Durstlöscher sind Wässer, Tees und Saftschorlen. Bei Kälte tun warme Getränke gut und fördern die Durchblutung. Kräutertees wärmen wunderbar und können zudem Hustenreiz lindern und beim Schleimlösen helfen. Und eine leckere Hühnersuppe pflegt nicht nur bei Erkältungen Seele und Körper.

Ingwer als pflanzliches Anti-Erkältungsmittel

Viele schwören zudem auf Ingwer, um Erkältungen vorzubeugen und zu behandeln. Seine scharfen Inhaltsstoffe fördern auf jeden Fall die Durchblutung. Wissenschaftlich belegt ist zudem, dass Ingwer hilft, Übelkeit und Brechreiz zu unterdrücken. Auch entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkungen werden der aromatisch-scharfen Knolle nachgesagt. Dafür sind die wissenschaftlichen Belege zwar noch etwas dünn, aber schaden tun Ingwertee und Co. jedenfalls nicht, zumal sie lecker schmecken und schön wärmen.

Hast du noch weitere Tricks und Hausmittel, um dich vor einer Erkältung zu schützen? Lass mir gerne einen Kommentar unter diesem Artikel da, ich freue mich auf deine Antwort!

meine gesunde Post

Abonniere hier unseren Newsletter

* Pflichtfelder

Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, Protokollierung der Anmeldung und deinen Widerrufsrechten erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentare

Kommentar von Carmen |

Ich bereite mir im Frühjahr immer eigenen Waldsirup zu. Man braucht dazu : Weisstanneschoss und Rottanneschoss (die jungen Triebe) und Spitzwegerich, das wird alles gut aus gekocht und dann durch ein Tuch sauber abgesiebt. Die gewonnene Flüssigkeit wird mit Gelierzucker aufgekocht, so dass es wie Gelee angedickt ist. Anstatt mit Zucker Suesse ich meinen Tee mit dem Sirup, es ist auch gut wenn man erkältet ist. So nun wünsche ich viel Spaß beim ausprobieren

Antwort von meine gesunde Seite

Liebe Carmen, danke für deinen Tipp!

Hinterlasse eine Antwort

meine gesunde Post

Abonniere hier unseren Newsletter

* Pflichtfelder

Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, Protokollierung der Anmeldung und deinen Widerrufsrechten erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.

Corinna Dürr

„Was kann man überhaupt noch essen? Was ist gesund?“ wird die Ernährungswissenschaftlerin Corinna Dürr oft gefragt. Gesunde Ernährung erscheint vielen aufwändig und kompliziert. Nicht so bei der gut gelaunten Ernährungsexpertin aus Bonn, die auch gerne mal etwas Süßes nascht. Einfach frisch und bunt essen, von allem ein bisschen, aber nicht zu viel, heißt ihre Devise. Und natürlich mit allen Sinnen genießen. Denn Essen soll gut tun und Freude machen, findet Corinna Dürr.

mehr lesen

Über uns

Hier erfährst du mehr über unser Autorenteam

 

Vita Natura Shop

Unsere Produkte im Überblick