Frisches Obst und Gemüse für Smoothies
meine Ernährung

Machen Light-Produkte das Abnehmen leichter?

Was kalorienreduzierte Lebensmittel für Gewicht und Gesundheit bringen

von Corinna Dürr (Kommentare: 0) , Foto: ©Nataliya Yakovleva - stock.adobe.com

Essen nach Herzenslust ohne dabei zuzunehmen – genial! Diesen Traum vieler Diätgeplagter bedienen Light-Produkte. Sie verheißen gleichen Genuss mit weniger Kalorien. Funktioniert das wirklich? Haben als „leicht“ gepriesene Lebensmittel tatsächlich weniger Kalorien? Kann man damit problemlos abnehmen?

Vorsicht ist geboten. Was „light“ wirklich heißt, wie gesund die Produkte sind und worauf du achten solltest, verrate ich dir hier.

Was „light“ oder „leicht“ wirklich bedeutet

Die Angabe „light“ oder „leicht“ heißt, dass einer oder mehrere Nährstoffe in dem Produkt um mindestens 30 Prozent reduziert wurden. Dabei muss auf der Verpackung ein Hinweis stehen, was reduziert wurde. Das können die Kalorien sein, aber auch Zucker, Fett oder andere Nährstoffe. Schau also immer genau hin, ob auch wirklich weniger Kalorien drin sind.

Was kalorienreduziert, fettarm, zuckerfrei und ähnliche Aussagen genau bedeuten, findest du in der Tabelle am Ende des Artikels.

Vita Natura empfiehlt

1 Day Diet

Nahrungsergänzungsmittel – Kautabletten zur Unterstützung der täglichen Ernährung

Weniger Zucker heißt nicht weniger Kalorien

Enthält ein Produkt weniger Zucker, muss es nicht unbedingt weniger Kalorien haben. Wird Zucker durch Stärke oder andere Kohlenhydrate ersetzt, bleibt der Kaloriengehalt etwa gleich. Genauso wenn mehr Eiweiß (Protein) statt Zucker drinsteckt. Denn Kohlenhydrate und Proteine haben alle 4 Kilokalorien pro Gramm. Fett bringt dagegen üppige 9 Kilokalorien pro Gramm. Somit erhöht es den Kaloriengehalt, wenn Zucker durch Fett ersetzt wird. Nur kalorienarmer oder gänzlich kalorienfreier Zucker-Ersatz wie Ballaststoffe, Wasser oder Süßstoffe bringen eine wesentliche „Erleichterung“ fürs Kalorienkonto.

Bezugsgröße: Weniger Kalorien im Vergleich wozu?

Ein knappes Drittel weniger Kalorien ist ja prima. Aber worauf bezieht sich das? Im Gesetzestext heißt es 30 Prozent weniger als in einem „vergleichbaren Produkt“. Das kann im Zweifelsfall ein Produkt mit besonders vielen Kalorien sein. Am besten vergleichst du den Kaloriengehalt des Light-Produktes direkt mit dem Produkt, das du sonst immer isst. Dann weißt du genau, ob das Light-Produkt dir einen Kalorienvorteil bringt.

Wie natürlich und gesund sind Light-Lebensmittel?

Wenn man aus einem Produkt über 30 Prozent von einem Stoff rausnimmt, hat das immer Auswirkungen auf die Rezeptur. Doch wir als Verbraucher möchten gerne, dass Geschmack und Konsistenz genauso bleiben, wie wir es gewohnt sind. Das hinzukriegen ist oft gar nicht so einfach. Dann müssen unter Umständen Zusatzstoffe wie Verdickungsmittel her, um eine vernünftige Konsistenz zu erreichen. Oder Farbstoffe und Aromen helfen, den Geschmack zu verbessern.

Zusatzstoffe sind zwar nicht schädlich, doch „natürlicher“ wird das Produkt dadurch nicht. Manche Light-Produkte sind deutlich stärker verarbeitet als die normale Variante. Wenn du das nicht möchtest, überprüfe die Zutatenliste um zu sehen, was alles in der leichten Variante steckt im Vergleich zum herkömmlichen Produkt.  

Light ist kein Freibrief zum Schlemmen

Selbst wenn du ein wirklich kalorienreduziertes Produkt gefunden hast, das deinen Anforderungen genügt und dir schmeckt, lauert noch eine psychologische Falle. Viele Menschen empfinden nämlich unterbewusst Light-Lebensmittel als Lizenz zum sorgenlosen Schlemmen. Zumindest haben Untersuchungen festgestellt, dass von den als „light“ gepriesenen Produkten oft mehr gegessen wird. Und schon ist der Kalorienvorteil dahin. Oft genug futtert man im guten Glauben „schlank“ zu essen, sogar mehr Kalorien in sich hinein.

Fazit: Bewusst wählen und mit Bedacht essen

Light-Produkte können dich beim Abnehmen unterstützen, wenn du sie sorgfältig auswählst und in vernünftigen Mengen isst. Oft kannst du leichte Produkte aber auch billiger und natürlicher bekommen, wenn du richtig auswählst. Zum Beispiel saure Sahne statt Creme fraiche, magerer Schinken statt Salami, Sorbet statt sahnige Eiscreme, Salzstangen statt Chips. Wichtiger als Light-Produkte zu verwenden ist letztlich, dass du insgesamt mehr Gemüse, Obst und ballaststoffreiche Getreide auftischst, überwiegend Wasser trinkst und kalorienreiche Leckereien mit Genuss, aber in kleinen Mengen isst.

Wie du gesund und ausgewogen essen kannst, erfährst du in meinem Artikel „Wie ernähre ich mich ausgewogen? Was ist gut für mich“.

Was kalorienreduziert, fettarm & Co. bedeuten

Was heißen die folgenden Begriffe? Was ist der Grenzwert, der in Lebensmitteln vorkommen darf und was ist der Höchstwert?

  • kalorienarm —> feste Lebensmittel: weniger als 40 kcal pro 100 g
    flüssige Lebensmittel: weniger als 20 kcal pro 100 ml
  • kalorienreduziert —> mindestens 30 % weniger Kalorien als normale Produkte
  • kalorienfrei —> höchstens 4 kcal pro 100 g
  • fettarm —> feste Lebensmittel: weniger als 3 g Fett pro 100 g
    flüssige Lebensmittel: weniger als 1,5 g Fett pro 100 ml
  • fettfrei —> weniger als 0,5 g Fett pro 100 g oder 100 ml
  • zuckerarm —> feste Lebensmittel: höchstens 5 g Zucker pro 100 g
    flüssige Lebensmittel: höchstens 2,5 g Zucker pro 100 ml
  • zuckerfrei —> höchstens 0,5 g Zucker pro 100 g oder 100 ml

Wie ist es bei dir, nimmst du kalorienreduzierte Lebensmittel zu dir? Lass uns deine Erfahrungen mit Light-Produkten in einem Kommentar da!

Hinterlasse eine Antwort

meine gesunde Post

Abonniere hier unseren Newsletter

* Pflichtfelder

Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, Protokollierung der Anmeldung und deinen Widerrufsrechten erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.

Corinna Dürr

„Was kann man überhaupt noch essen? Was ist gesund?“ wird die Ernährungswissenschaftlerin Corinna Dürr oft gefragt. Gesunde Ernährung erscheint vielen aufwändig und kompliziert. Nicht so bei der gut gelaunten Ernährungsexpertin aus Bonn, die auch gerne mal etwas Süßes nascht. Einfach frisch und bunt essen, von allem ein bisschen, aber nicht zu viel, heißt ihre Devise. Und natürlich mit allen Sinnen genießen. Denn Essen soll gut tun und Freude machen, findet Corinna Dürr.

mehr lesen

Über uns

Hier erfährst du mehr über unser Autorenteam

 

Vita Natura Shop

Unsere Produkte im Überblick