Gesund älter werden
meine Gesundheit

Gesund älter werden

Wie geht das?

von Helmut Achatz (Kommentare: 0) , Foto: ©contrastwerkstatt - stock.adobe.com

Gesund älter werden – das klingt so selbstverständlich, dass nur die wenigsten wirklich darüber nachdenken. Wie lässt sich Arthrose, Krebs und Herzkrankheiten sowie Diabetes vorbeugen? Letztlich geht es darum, möglichst lange aktiv zu bleiben und sein Bewusstsein für dieses Gesundheitsthema zu schärfen.

Gesund älter werden oder Jungbleiben im Alter – egal wie du es formulierst, es geht darum, Körper und Geist zu fördern und zu fordern. Wenn du einige einfache Regeln befolgst, kann das gelingen. Der Alterungsprozess kann positiv beeinflusst werden, um Begleiterscheinungen, wie Schlappheit, hohen Blutdruck oder Diabetes zu mildern und so lange wie möglich hinauszuzögern. Die Amerikaner sprechen von Pro-Ageing, healthy Ageing und Anti-Ageing. Die Lebensuhr lässt sich nicht zurückdrehen, aber die negativen Folgen abzuschwächen und das biologische Altern hinauszuzögern, mit dem Ziel, möglichst lange gesund zu leben – Prävention eben im besten Sinn. Natürlich ist ein gewisser Teil des Alterungsprozesses erblich bedingt, den andere Teil kannst du durch eine gesunde Lebensführung beeinflussen – und wie?

Bewegung als Jungbrunnen

Regelmäßige Bewegung ist das A&O des Anti-Aging, wobei die Betonung auf „regelmäßig“ liegt. Schon 20 Minuten Walken, Schwimmen oder Radeln regen den Kreislauf an, lassen unsere biologische Uhr langsamer ticken. Bewegung aktiviert das Immunsystem, stärkt Muskeln und Knochen, schützen vor Alter-Diabetes sowie vor Gefäßerkrankungen. „Hört sich gut an“, wirst du sagen, wie aber durchhalten? Am besten in der Gruppe. In vielen Städten und Gemeinde gibt es Volkshochschulen, die Nordic-Walking-Kurse anbieten darüber hinaus gibt es Laufgruppen, den Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club, um einige Beispiele zu nennen. Das fördert die Motivation, am Ball zu bleiben, denn die Anderen in der Gruppe muntern dich auf.

Du bist, was du isst

Richtig bewegen und richtig ernähren – beides gehört zusammen, damit du im Alter gesund und aktiv bleibst. Ach ja, mit zunehmendem Alter brauchst du insgesamt weniger Kalorien. Im Internet findest du Kalorienbedarfsrechner, die dir sagen, wie viel genau. Nur als grobe Regel: eine Frau mit 55, 65 Kilo Gewicht und einer Körpergröße von 1,65 Metern bei sitzender Tätigkeit hat einen Grundumsatz von annähernd 1400 Kalorien; ein gleichaltriger Mann mit 75 Kilo und 1,75 Metern Größe von knapp 1600 Kalorien. Was die Zusammensetzung betrifft, so kannst du mit Vollkornprodukten, viel Gemüse, Obst, Fisch und Fleisch (fettarm) sowie Milch und Käse eigentlich wenig falsch machen.

Es klingt banal, zum Essen gehört das Trinken – gerade Ältere vergessen das nur allzu oft. Pro Tag solltest du wenigsten 1,5 bis zwei Liter trinken. Wenn du dich motivieren lassen willst, nutze eine Trinkerinnerung-App – die gibt es für Android- und Apple-Smartphones.

meine gesunde Post

Abonniere hier unseren Newsletter

* Pflichtfelder

Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, Protokollierung der Anmeldung und deinen Widerrufsrechten erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.

Gesunder Schlaf zur Regeneration

Neben Bewegung, richtiger Ernährung spielt auch noch der Schlaf eine wichtige Rolle für das gesunde Altern. Im Schlaf kann sich dein Körper regenerieren, Erlebtes verarbeiten und du findest Entspannung. Ideal ist es, das Schlafzimmer gut zu lüften und abzudunkeln, weil dein Körper dann mehr Melatonin, das Schlafhormon, ausschüttet. Hast du Probleme mit dem Einschlafen, probiere es mit Meditation, Yoga oder progressiver Muskelentspannung – und baue Rituale ein.

Soziale Kontakte geben Struktur

„In der Nacht ist der Mensch nicht gern alleine“ – und tagsüber auch nicht. Um psychisch fit zu bleiben, brauchst du Interaktion mit Menschen, na, eben soziale Kontakte. Andere Menschen motivieren dich, vielleicht auch mal etwas Neues auszuprobieren, sie bringen Schwung in dein Leben und bringen Anregungen. Das können Freunde und Bekannte sein oder auch die Kinder und Enkelkinder. Schließe dich einem Verein an oder arbeite mit in einer sozialen Institution – und du wirst spüren, dass du gebraucht wirst. Zur körperlichen gehört auch die „soziale“ Fitness.

 

Wie sich der Blutzucker natürlich senken lässt liest du in meinem Beitrag Frühzeitig Diabetes Typ 2 vorbeugen.

Hinterlasse eine Antwort

meine gesunde Post

Abonniere hier unseren Newsletter

* Pflichtfelder

Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, Protokollierung der Anmeldung und deinen Widerrufsrechten erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.

Helmut Achatz

"Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an …", nein falsch. Die Basis für ein gesundes und langes Leben fängt schon früher an - und genau das ist das Anliegen des frühen Ruheständlers Helmut Achatz, der so gar nicht ruhig sein will. Der Journalist beschäftigt sich in seinen Beiträgen mit genau diesen Themen und zeigt Wege für ein besseres Verständnis für Gesundheit und Medizin auf.

mehr lesen

Über uns

Hier erfährst du mehr über unser Autorenteam

 

Vita Natura Shop

Unsere Produkte im Überblick

 

Vita Natura empfiehlt

Glucolin 9

Reguliert den Blutzuckerspiegel auf natürliche Weise

Das vegane Nahrungsergänzungspräparat Glucolin 9 von Vita Natura hilft durch die Kombination natürlicher Vitamine und Mineralstoffe, den Blutzuckerspiegel zu regulieren, Cholesterin in den Griff zu bekommen und sogar das Verlangen nach Kohlenhydraten zu kontrollieren. Ganz ohne Chemie und deren Nebenwirkungen!

Jetzt informieren