Linolsäure in Walnüssen
meine Pflege

Multitalent Linolsäure

Linolsäure spendet deiner Haut Feuchtigkeit, wirkt entzündungshemmend, senkt deinen Cholesterinspiegel und kann sich günstig auf deinen Blutzucker auswirken

von Beate Werthschulte (Kommentare: 0) , Foto: ©Susann Grothgar - stock.adobe.com

Linolsäure ist eine zweifach ungesättigte Fettsäure und gehört zur Familie der Omega-6-Fettsäuren. Ähnlich wie die Omega-3-Fettsäuren, von denen du bestimmt schon häufiger gehört hast, haben sie einen positiven Einfluss auf unsere Gesundheit. Zu den Aufgaben der Linolsäure in unserem Körper gehören beispielsweise die Regeneration und Zellerneuerung unserer Haut sowie die Kräftigung der Haare.

Fehlt sie deinem Körper, kann das schnell zu trockener, schuppiger Haut, zu Haarausfall oder auch zu brüchigen Fingernägeln führen. Allerdings zählt sie zu den essentiellen Fettsäuren. Das bedeutet, dass unser Körper sie nicht selbst produzieren kann. Wir müssen sie also über unsere Nahrung zu uns nehmen. So empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung, dass die Linolsäure etwa 2,5 Prozent unseres Energiebedarfs ausmachen sollte.

In welchen Lebensmitteln ist Linolsäure enthalten?

Insbesondere in pflanzlichen Ölen, beispielsweise Traubenkernöl, Distelöl, Sonnenblumenöl, Kürbiskernöl und natürlich Olivenöl kommt die Linolsäure vor. Zudem enthalten auch verschiedene Nussarten, etwa Walnüsse oder Paranüsse, diese essentielle Fettsäure. Auch wenn du Avocados oder Milchprodukte wie Butter und Käse regelmäßig in deinen Speiseplan aufnimmst, kannst du deinen Körper gut mit Linolsäure versorgen.

Was kann Linolsäure für deine Haut tun?

Weil Linolsäure nicht nur eine entzündungshemmende Wirkung hat, sondern deine Haut auch mit ganz viel Feuchtigkeit versorgt, wird sie häufig in Kosmetika verwendet. Zahlreiche Hersteller bieten Hautpflegecremes mit dem Wirkstoff Linolsäure an. Wenn deine Haut also zu Trockenheit neigt, kann eine solche Creme genau richtig für dich sein. Zudem hilft Linolsäure deiner Haut, neue Zellen zu bilden und kann darüber hinaus die Bildung von freien Radikalen reduzieren – deshalb haben Linolsäure-Cremes eine gute Anti-Aging Wirkung. Aufgrund ihrer entzündungshemmenden Eigenschaften können Produkte, die Linolsäure enthalten, darüber hinaus bei den verschiedensten Hautreizungen wie etwa Akne, Neurodermitis oder Schuppenflechte hilfreich sein. Experten empfehlen zudem Linolsäure-Cremes – möglichst in Kombination mit Vitamin C und Retinol, also Vitamin A – zur Bekämpfung von Altersflecken. Auch wenn deine Haut durch zu viel Sonneneinstrahlung bereits geschädigt ist, also Pigmentflecken aufweist, kann eine solche Creme helfen.

Linolsäure wirkt auch von innen

Als die wichtigste Omega-6-Fettsäure ist Linolsäure nicht nur gut für deine Haut, sondern sie sorgt auch für einen gut funktionierenden Stoffwechsel. So senkt sie deinen Cholesterinwert und kann damit auch einen positiven Einfluss auf deinen Blutzuckerwert haben und somit möglicherweise dein Risiko senken, an einem Typ-2-Diabetes zu erkranken. Deshalb solltest du grundsätzlich darauf achten, dass deine Ernährung stets genügend Linolsäure enthält – eine Handvoll Nüsse täglich kann dir dabei helfen.

Fazit: Linolsäure ist gesund und gut für die Haut weil sie

  • den Cholesterinwert senken kann
  • den Blutzuckerwert positiv beeinflussen kann
  • vor einer Diabetes Typ 2 Erkrankung schützen kann
  • die Haut mit Feuchtigkeit versorgt
  • der Haut bei der Zellerneuerung hilft
  • die Bildung freier Radikaler reduziert
  • entzündungshemmend wirkt

Dieser Artikel von mir könnte dich auch interessieren: Wundermittel Hyaluron? – Welche Vorzüge hat Hyaluron, lassen sich Falten damit tatsächlich wegcremen?

Vita Natura empfiehlt

Selen RNS/DNS

Trägt zum Schutz vor Schwermetallen bei

Hinterlasse eine Antwort

meine gesunde Post

Abonniere hier unseren Newsletter

* Pflichtfelder

Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, Protokollierung der Anmeldung und deinen Widerrufsrechten erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.

Beate Werthschulte

Mein Name ist Beate Werthschulte. Ich bin PR-Beraterin und Journalistin und mit Herz und Seele Düsseldorferin. Ein guter Grund, für die größte Tageszeitung der Stadt zu schreiben. Gesundheit, Fitness und ein gepflegtes Äußeres gehören für mich zusammen – das möchte ich in meinen Blog-Beiträgen zeigen.

mehr lesen

Über uns

Hier erfährst du mehr über unser Autorenteam

 

Vita Natura Shop

Unsere Produkte im Überblick